Inhalt überspringen

Kinderkrippe Trimborn

Kinderkrippe Trimborn Logo

Im August 2018 hat die Kinderkrippe Trimborn im Ortsteil Arle ihren Betrieb aufgenommen. Die Kinderkrippe bietet Platz für zwei Gruppen mit jeweils 15 Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren.

Der Künstler Hans Trimborn lebte von 1950 bis 1960 in Arle. Während der Zeit in Arle entstanden in der ländlichen Abgeschiedenheit viele farbenfrohe und lichte Kunstwerke. So hinterließ er seine eigenen, wertvollen Spuren. Die kleinen Künstler haben beim Malen ebenfalls die Möglichkeit, interessante Spuren zu hinterlassen. Was sie mit Pinsel, Druckwalze oder Spachtel zaubern, wird quasi „in Farbe“ aufgezeichnet.

Die Basis der pädagogischen Arbeit sind die Grundlagen der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler (1902 – 1984).  Sie war der Ansicht, dass die achtsame, zugewandte  Umgangsweise des Erwachsenen, die dem Kind Geborgenheit und innere Sicherheit vermittelt, es ermöglicht, dass das Kind seine Selbstständigkeit und Selbstverantwortung beim Bewegen und Spielen genießen kann.

Der sanfte und individuelle Übergang des Kindes aus dem familiären Umfeld in die Krippe ist von großer Bedeutung. Für das Kind und seine bevorstehende Zeit in der Krippengruppe ist eine gute Eingewöhnung prägend. Eine Eingewöhnung hängt von vielen Faktoren ab und ist bei jedem Kind individuell. Denn genauso einzigartig wie das Kind selbst, wird sein erster Versuch sein, sich in das Abenteuer „Krippe“ zu stürzen.

Weitere Informationen können dem folgenden Flyer entnommen werden.

Flyer Kinderkrippe Trimborn

Die Anmeldung ihres Kindes für die Kinderkrippe erfolgt über die Gemeinde Großheide.