Inhalt überspringen

Aktuelle Informationen Coronavirus / Covid – 19

Informationen vom Landkreis Aurich

Um die Fragen aus der Bevölkerung beantworten zu können, hat der Landkreis Aurich ein Info-Telefon eingerichtet. Es ist montags bis donnerstags von 8-16 Uhr und freitags von 8-12 Uhr unter der Durchwahl 04941 16-1616 erreichbar.

Darüber hinaus finden Sie auf der Internetseite des Landkreises alle aktuellen Informationen und Allgemeinverfügungen.


Kurzarbeitergeld (Kug) und finanzielle Hilfen

Information der Bundesagentur für Arbeit

In der nachfolgenden PDF Datei finden Sie gebündelt alle wichtigen Links für Unternehmen auf einen Blick.


Ab Montag, 16.03.202

Ab Montag, 16.03.2020 bis einschließlich 17.04.2020 sind alle Kindertagesstätten, wie auch Schulen, geschlossen.

Für Kinder, von der Krippe bis zur 8. Klasse, deren Eltern in bestimmten Berufsgruppen tätig sind, wird eine Notbetreuung angeboten.

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen
  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Kastastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche
  • In besonderen Härtefällen kann im Einzelfall entschieden werden.

  • Aufgrund der aktuellen Lage bleiben die Sportanlagen der Gemeinde Großheide – die Sporthalle am Thünerweg  sowie die Turnhalle in Berumerfehn,  ab dem 16.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen.

  • Das Jugendzentrum der Gemeinde Großheide bleibt ab sofort bis auf Weiteres geschlossen.

Die Niedersächsische Landesregierung hat am 13.03.2020 entschieden, dass bis 18.04.2020 an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen kein Unterricht stattfindet. Die Osterferien fallen in diesen Zeitraum.

Weitere Informationen zu Schulschließungen in Niedersachsen:
www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de


Hinweise zum neuartigen Coronavirus
Downlaod

Neuartiges Coronavirus: Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger

Stand: 25.02.2020

In der aktuellen Grippesaison haben viele Menschen Atemwegserkrankungen, die durch Influenzaviren und andere „grippale“ Krankheitserreger verursacht werden. Personen mit Atemwegserkrankungen sollten je nach Schwere der Erkrankung medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, wie sie das üblicherweise tun würden. Eine gutes Hygieneverhalten ist der effektivste Schutz gegen die Weiterverbreitung von Krankheitserregern. Eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus muss nur dann ausgeschlossen werden, wenn ein tatsächliches Infektionsrisiko besteht.

Die vollständigen Empfehlungen lesen Sie im nachfolgenden Download
Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger

Weiterführende Hinweise finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Institutes unter www.rki.de/covid-19