Inhalt überspringen

Aktuelle Informationen Coronavirus / Covid – 19

Niedersächsische Corona-Verordnung

Auf der Seite des Niedersächsichen Landesregierung finden Sie die aktuell gültige Corona-Verordnung für Niedersachsen.


Allgemeinverfügungen

Alle aktuellen Informationen und Allgemeinverfügungen des Landkreises Aurich finden Sie auf folgender Webseite.

Um die Fragen aus der Bevölkerung beantworten zu können, hat der Landkreis Aurich ein Info-Telefon eingerichtet.

Es ist montags bis freitags von 8-12 Uhr unter der Durchwahl 04941 16-1616 erreichba


Kindertagesstätten

(Stand: 04.03.2021) In Niedersachsen stehen nach den Bund-Länder-Beratungen weitere Schritte zur Öffnung des Bildungsbereiches an. Die Kindertageseinrichtungen werden bereits ab Montag, 08.03.2021, für den eingeschränkten Regelbetrieb („Kita-Szenario B“) geöffnet. Die Kitas sind damit im Grundsatz offen und bieten Betreuung in Regelgruppengröße an, aber ohne Gruppenmischung. Das gilt allerdings nur bei einem Inzidenzwert von unter 100. Bei über 100 bleibt oder wird die Einrichtung bei gleichzeitigem Notbetrieb geschlossen.
Aufgrund der jeweils aktuellen Situation und der Entwicklung der Corona-Pandemie erlässt der Landkreis Aurich Allgemeinverfügungen für die Kindertagesstätten im Kreisgebiet. Die aktuell geltende Verfügung finden Sie auf der nachfolgenden Internetseite des Landkreises.
Weitere Informationen für Schulen, Kitas, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler finden zu hier:

Coronavirus und Schule
Schrittweise weitere Schulöffnungen ab 15. März

(Stand: 04.03.2021) In Niedersachsen werden nach den Bund-Länder-Beratungen zwei Änderungen im Schulbereich ab 08.03.2021 vorgenommen: So ist im Unterricht auch am Sitzplatz grundsätzlich in allen Jahrgängen der Sekundarbereiche I und II eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Zudem gilt wieder, dass die Präsenzpflicht – mit Ausnahme der Risikogruppen – wiederhergestellt ist.

Eine Woche später, ab 15.03.2021, wird der Schulbereich geöffnet für Unterricht im Wechselmodell nach Szenario B für die Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 5-7 im Sekundarbereich I sowie den Schuljahrgang 12 im Sekundarbereich II. Außerdem werden die Berufseinstiegsschulen sowie Berufsschulklassen für Jugendliche mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf ohne Ausbildungsverhältnis und die Förderschulen im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung und in Förderschwerpunkten Hören und Sehen (Taubblinde) für Unterricht nach Szenario B geöffnet.

Ab 22.03.2021 und damit noch vor den Osterferien kommen dann alle Schulen und Schuljahrgänge zurück in Szenario B.
Auf der Webseite des Niedersächsischen Kulturministeriums finden Sie alle aktuellen Hinweise und Regelungen zum Unterricht unter Coronabedingungen
Zuschuss für digitale Endgeräte
Schülerinnen und Schüler, die pandemiebedingt am Distanzunterricht teilnehmen und über kein eigenes digitales Endgerät verfügen, können einen Zuschuss für erforderliches Zubehör in Ihrem zuständigen Jobcenter beantragen.
Grundsätzlich berechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen. Berechtigt sind auch solche Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildungsvergütung erhalten. Vorrangig ist die Ausleihmöglichkeit durch die Schule zu nutzen. Fragen Sie bitte dort vorab nach!

Nachfolgend stellt die Friederikenschule Großheide weitere Informationen zur Verfügung:
Sporthallen

Seit dem 02.11.2020 ist der Amateur- und Vereinssport auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen nicht mehr zulässig. Die Sporthallen in Großheide und Berumerfehn bleiben daher vorerst geschlossen.


Mund-Nasen-Bedeckung

112 nur im Notfall!

Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben könnten und auch Symptome zeigen: Rufen Sie nicht die Notrufnummer 112 an! Damit belegen Sie lebenswichtige Leitungen.

Rufen Sie stattdessen den ärztlichen Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117 oder Ihren Hausarzt an. Fahren Sie auch nicht direkt in ein Krankenhaus, eine Notfallpraxis oder eine Arztpraxis.

Die Nummer 112 soll nur bei lebensbedrohlichen Notfallsituationen, schweren Gesundheitsstörungen und Unfällen mit schweren Verletzungen angerufen werden.