Inhalt überspringen

Behindertenbeauftragte der Gemeinde Großheide

Annchen Sandmann - BehindertenbeauftragteLiebe behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Gemeinde Großheide,

seit Oktober 2005 bin ich ehrenamtlich als Behindertenbeauftragte in der Gemeinde Großheide tätig.

Nun fragen Sie sich sicher: Wie wird man Behindertenbeauftragte und was ist eigentlich eine Behindertenbeauftragte?

Vom Sozialausschuss des Landkreises Aurich ist angedacht, dass jede Gemeinde einen Behindertenbeauftragten haben sollte, damit die Interessen der Behinderten flächendeckend vertreten werden können. Frau Hook von der SPD-Fraktion (sie gehörte dem Sozialausschuss einige Jahren an) hat mich für dieses Amt in der Gemeinde Großheide vorgeschlagen, weil ich zum einen selber schwerbehindert bin und zum anderen, weil ich vielen von Ihnen durch meine Arbeit im Sozialamt und in der Wohngeldstelle bereits bekannt bin. Da es auch in den übrigen Fraktionen keine Einwände gab, wurde ich zur Behindertenbeauftragten ernannt. Um Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich unparteiisch bin.

Die Behindertenbeauftragte soll zentrale Ansprechpartnerin in allen Angelegenheiten sein, die behinderte Menschen berühren. Durch Kontakte mit Betroffenen erhält sie Kenntnisse darüber, welche Probleme, Erwartungen und Ansprüche behinderte Menschen haben.
So kann sie deren Anliegen wahrnehmen und in die einzelnen Politikbereiche einbringen.

Annchen Sandmann
Asternstraße 1
26532 Großheide
Telefon (0 49 36) 12 10

sandmann grossheide de

Im Rathaus der Gemeinde Großheide können Sie mich
vormittags zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr erreichen
Telefon (0 49 36) 91 89 22

Behinderung – was ist das?

FAQ zum Thema Behinderung

Forum: Ostfriesland-Handicap